Erziehungen

Sicherlich fragen sich viele von Euch – gerade die noch Unerfahrenen – was denn die Domina zur Domina macht! Es gibt sehr viele Antworten darauf.

Wie der Name Domina bereits verrät, handelt es sich um eine sehr dominante Frau, die Menschen auf eine sadistisch, masochistische Art erzieht und behandelt. ( SM und BDSM Fetisch ) Der Begriff „Domina“ stammt aus dem Latein und bedeutet nicht anderes als „Herrin“.

Ich erziehe den Sklaven ganz nach meinen individuellen Wünschen, Fantasien und Bedürfnissen. Ich ergötze mich bei dem Anblick, wenn mein kleiner Sklavenwurm, die von mir gegebenen Befehle gehorsam und diszipliniert ausführt.

Ist der Sklave noch sehr unerfahren, wird er langsam an die Erziehung heran geführt, um meine Wünsche und Bedürfnisse bis ins kleinste Detail perfekt erfüllen zu können.

Denn dies ist die Voraussetzung, um mir zu Füßen zu liegen und zu dienen. Eine perfekte und professionelle Domina übt niemals Geschlechtsverkehr mit dem Sklaven aus!

Jegliche sexuelle oder nicht von mir selbst befohlene Berührungen sind dem Sklaven absolut untersagt! Am wohlsten fühle ich mich im eigens eingerichteten Dominastudio, welches das Zentrum für die SM Spiele ist.